Wintersheimer Wasserturm
 

Unser Dorf hatte um die Jahrhundertwende fünf öffentliche Brunnen, die alle mit gusseisernen Schwengelpumpen ausgestattet waren. Sie wurden als Alteisen verkauft, nachdem ab 1906 über die Leitungen des "Wasserversorgungsverbandes für das Rhein-Selzgebiet" von dem Wasserwerk in Guntersblum aus ständig Wasser in ausreichendem Maße bezogen werden konnte.

Das Werk mit seinem Hochbehälter an der Wintersheimer "Scheelebell" wurde 1907 mit einer großer Feier eingeweiht. Dazu war unser Dorf mit Blumen und Girlanden geschmückt. Ein Korso von Ehrenjungfrauen begleitete die Ehrengäste in ihren Kutschen durch das Dorf.

Der Wasserturm ist übrigens die höchste Erhebung in Rheinhessen und kann einmal im Jahr während des Wintersheimer Weinwandertages (erster Sonntag im September) besichtigt werden. Man genießt von hier einen herrlichen Rundblick.

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Wasserturms findet am 07. Mai 2006 eine Wasserhauswanderung statt.

Freizeit-Tipp: "Die Wasserspeichertour" per Fahrrad, empfohlen vom Südwestfunk 

TV-Beitrag ansehen (RealVideo)

  
zurück